Navigation
Navigation: Home > Commerce > E-Commerce für produzierende Unternehmen

E-Commerce für produzierende Unternehmen

E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen und Marken Herstellern mit einer stationären Handelsstruktur die an der Kanalverschiebung und dem E-Commerce Wachstum partizipieren wollen.

Ihre Anfrage an FOSTEC

Mit der stark zunehmenden Nutzung des Internets als Informationsmedium und massenhafter Verlagerung von Geschäftsaktivitäten ins Netz, steigen auch die Umsätze im E-Commerce weltweit rasant. Zweifelsohne ist das Internet derzeit und in den nächsten Jahren der Vertriebskanal mit der höchsten Wachstumsdynamik. Das betrifft auch preisaggressive Verkäufe von Handelspartnern auf Marktplätzen, die häufig unkontrolliert erfolgen und insbesondere für mittelständische Markenanbieter mit Risiken verbunden sind. Dementsprechend ist der herstellereigene Online-Handel derzeit eine vieldiskutierte Option, um im Internet kontrolliert zu distribuieren. Diese Entwicklung hat auch große Relevanz für produzierende Unternehmen.

Gemäß der PwC Studie (siehe Abbildung) präferieren bereits heute je nach Warengruppe bis zu 68% der Deutschen den Einkaufskanal Internet gegenüber stationären Absatzwegen.

Einkaufskanaele von Warenkategorien

Abbildung 1: Bevorzugter Einkaufskanal verschiedener Warenkategorien; Quelle: PwC. 2012.

Dieser Anteil dürfte in Zukunft weiter zunehmen. Insofern stellt sich die Frage, inwieweit produzierende Unternehmen sich im Netz aufstellen und/oder selbst über einen eigenen Online-Shop direkt an die eigenen Endkunden verkaufen sollten.

Die digitale Auffindbarkeit eines Produktes ist nicht nur eminent wichtig für seinen Absatz, sondern auch ein immer wichtiger werdender Bestandteil des Markenprofils. Vor allem Markenhersteller sind in der Pflicht, die Möglichkeiten des E-Commerce zu nutzen. Gemäß einer Studie der GfK lag der E-Commerce-Umsatzanteil im Produktsegment „Technik“ bereits im Jahr 2010 bei 43,7 Prozent, gefolgt von Mode mit 23,4 Prozent und Hartwaren mit 32,9 Prozent.  Diese Entwicklung zeigt, dass Unternehmen, die sich nicht pro-aktiv mit E-Commerce-Themen auseinandergesetzt haben, bereits seit einigen Jahren Marktanteile verloren haben. Es ist ferner davon auszugehen, dass der E-Commerce-Trend zu einer branchenübergreifenden Neusortierung der Marktanteile der jeweiligen produzierenden Unternehmen führen wird.

Aktuell erfolgt die Distribution bei vielen produzierenden Unternehmen fast ausschließlich über den stationären Handel. Häufig erfolgt auch die Versorgung von Amazon über den Handel und wird nicht von produzierenden Unternehmen kontrolliert. Daher ist es für produzierende Unternehmen von großer Bedeutung, sich intensiv mit möglichen externen E-Commerce Distributionspartnern, wie in der folgenden Abbildung dargestellt auseinanderzusetzen.

E-Commerce Arten der Distribution

Abbildung 2: Arten der E-Commerce-Distribution; Quelle: eigene Darstellung.

FOSTEC bereitet Sie als produzierendes Unternehmen / Hersteller gezielt auf die Offline-zu-Online Kanalverschiebung vor und berät Sie unter anderem zu den folgenden beispielhaften Themenfeldern, um Sie zukunftsfähig zu machen:

  • Moderne Handelsstrukturen für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Sortimentspolitik für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Preispolitik für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Umgang mit Marktplätzen wie Amazon und eBay
  • Umgang mit Pure-Playern
  • Mögliche E-Commerce Betriebstypen für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • IT-Systemlandschaften für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Suchmaschinenoptimierter (SEO) Content für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Notwendige E-Commerce Organisation bei produzierenden Unternehmen / Herstellern
  • Distributionsstrategien für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Optionen hinsichtlich des Onlineauftritts produzierender Unternehmen / Hersteller
  • E-Commerce Strategien für produzierende Unternehmen / Hersteller
  • Ausprägung des Geschäftsmodells produzierender Unternehmen / Hersteller
  • Ausprägung des Betriebstypen produzierender Unternehmen / Hersteller
  • Aufbau eines B2B-Portals für Handelspartner von produzierenden Unternehmen / Herstellern
  • Arten der externen E-Commerce Distribution
  • Umgang mit externen E-Commerce Distributionspartnern aus den Bereichen:
    • Pure-Player (z.B. Amazon, eBay, etc.)
    • Kooperativer Onlinehandel / Intermediäre
    • Multi-Channel
    • Hybrider Online-Handel
  • u.v.a.m.

Ihre Anfrage an FOSTEC

E-Commerce-Strategien für produzierende Unternehmen FOSTEC empfiehlt zu diesem Themenfeld das Buch „E-Commerce Strategien für produzierende Unternehmen“ von Markus Fost.

Zur Literatur-Empfehlung

Vortragsunterlagen gratis herunterladen

Im Rahmen der Vorlesung Kooperationsmanagement im Handel bei Prof. Dr. Dirk Funck des Bachelor Studiengangs Betriebswirtschaftslehre hält Markus Fost von FOSTEC Commerce Consultants einen Gastvortrag zum Thema E-Commerce Strategien für produzierende Unternehmen.

FOSTEC-E-Commerce-Strategiemodelle

Vortragsunterlagen gratis herunterladen

Den Vortrag von Markus Fost können Sie gratis herunterladen. Füllen Sie dazu einfach das folgende Formular aus. Sie erhalten unmittelbar als Antwort den Downloadlink auf die Präsentation E-Commerce Strategien für produzierende Unternehmen

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (an diese Adresse senden wir die Vortragsunterlagen)

Kostenlosen FOSTEC-Newsletter abonnieren:

Wir wünschen Ihnen viele neuen Erkenntnisse beim Lesen der Unterlagen. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und weiterführenden Informationen zur Verfügung.

Ihre Anfrage an FOSTEC